Biwak und Ausbildung

Hallo Kameraden!

Die schon vor geraumer Zeit angekündigte Veranstaltung rückt näher.
15.07.11 -17.07.11

Geplanter Inhalt (keine Stationsausbildung):
– Patrouille zu Fuß und aufgesessen
– Hinterhalt
– Selbst- und Kameradenhilfe
– Mine-Awareness
– Sickern bei Nacht
– Handstreich

Wir bekommen aktuell:
– Fahrzeuge
– Waffen mit Mun.
– EPA´s
– den ganzen Stapel
– eine interessante Überraschung

Was fehlt:
Motivierte Teilnehmer und Funktioner, gerne mit BW-Führerschein für Wolf und 1017 (falls erforderlich).
ACHTUNG: Auch ältere Kameraden können gerne teilnehmen (fürs Lagerleben, Feindarstellung etc.)

Funktioner werden von Freitag früh bis Sonntag benötigt (Fahrzeug und Waffenübernahme…).

Die Kernveranstaltung beginnt Samstag früh und endet im Laufe der Nacht auf Sonntag.
Sonntag Vormittag ist Lagerabbau und ca. gegen Mittag Ausbildungsende.

Unterbringung in eigenen Zelten, Unschlupfen etc. in tarn oder zumind grün. Anzug Feldanzug gem. ZDV

Grundsätzlich ist Selbstverpflegung geplant (abgesehen vom EPA), Freitag Abend wird für die Anwesenden ein
Kameradschaftsabend angestrebt.

Tipp: Möglichst nur mitnehmen, was man tragen kann.

Meldetermin:
Im kommenden Reservistenreport wird der 04.07. als spätester Termin bei der Kreisgeschäftsstelle angegeben. Frühere Meldungen werden gewünscht um auf Unvorhergesehenes reagieren zu können.
Des Weiteren ist die Gesamt-Teilnehmerzahl aus verschiedenen Gründen begrenzt.

Also: Bitte in den RKs die Werbetrommel rühren und Teilnehmer melden.
Nur SO lassen sich solch Veranstaltungen auf DEM Niveau und in großer Stärke dauerhaft etablieren.

Danke für Eure Unterstützung / Teilnahme

Andre Dunsche
Fw d.R.
stellv. Vors. RK Augustdorf